1. Aktionsplan 2018 zum Masterplan 100% Klimaschutz | Auf dem Weg zur Klimaneutralität - erste konkrete Maßnahmen sind beschlossen

Die Umsetzung des Masterplans 100% Klimaschutz bis 2050 ist ein ambitioniertes Vorhaben, das im September 2018 mit einem ersten Aktionsplan von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen wurde. In diesem Aktionsplan sind als Ergebnis eines intensiven Arbeitsgruppenprozesses die ersten Schritte auf dem Weg zum Ziel "Klimaneutralität" aufgeführt.Genauere Informationen erhalten Sie auch zu den Zielvorgaben für den Klimaschutz sowie zum Hintergrund zur Erstellung des 1. Aktionsplans zum Masterplan 100% Klimaschutz.
 

Sachstandsbericht

Der erste Sachstandsbericht des ersten Aktionsplans zum Masterplan 100% Klimaschutz bis 2050 liegt vor. Das Fazit: Die darin enthaltenen konkreten Umsetzungsmaßnahmen in acht Handlungsfeldern, die auf der Basis eines umfassenden Arbeitsgruppenprozesses aus dem Masterplan-Gutachten heraus erstellt wurden, sind größtenteils begonnen worden. Einige konnten sogar abgeschlossen oder zumindest Zwischenziele erreicht werden.

Herauszuheben sind die fortschreitende Integration von Klimaschutz und Klimaanpassung in die Stadtplanung und in die Erarbeitung konkreter Dekarbonisierungsstrategien der größten kommunalen Unternehmen als große Treibhausgaserzeuger.

Die noch stärker gelebte Kooperation zwischen der Stadt mit den ansässigen Wissenschaftseinrichtungen sind ebenso hervorzuheben, wie eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Klimaschutz und Klimaanpassung.

Der zweite Aktionsplan mit weiteren Umsetzungsmaßnahmen zur Erreichung der Klimaschutzziele wird Ende 2020 vorliegen. Die begonnenen Aktivitäten werden fortgesetzt. Die Sachstandsberichte werden alle zwei Jahre erstellt, um die Durchführung der Maßnahmen und deren Erfolge zu begleiten.

>> Download Klimaschutzbericht 2017

Arbeitsgruppenprozess

Der Arbeitsgruppenprozess

Die an den acht Handlungsfeldern des Masterplan-Gutachtens orientierten Arbeitsgruppen wurden jeweils paarweise zusammengefasst und in vier Arbeitsgruppen diskutiert. Folgende Konstellationen wurden festgelegt:

AG 1: Nachhaltige Planung / CO2-Senken und Anpassung

AG 2: Energieversorgung & Infrastruktur / Gebäude

AG 3: Wirtschaft / Verkehr

AG 4: Private Haushalte & Konsum / Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit

Der Arbeitsgruppenprozess fand auf zwei Ebenen statt. Auf der Entscheidungs- und Lenkungsebene im erweiterten Klimarat und auf der operativen Ebene in Masterplanarbeitsgruppen mit Vertretern aus der Verwaltung, den kommunalen Unternehmen sowie weiteren relevanten Praxispartnerinnen und -partnern. Der Austausch unter diesen beiden Gruppen wurde in den Sprecher-Treffen realisiert. Dargestellt ist dieser Prozess in der nebenstehenden Abbildung
.
Ergebnisse der Arbeitsgruppen nach Handlungsfeldern

Nachfolgende Ergebnisse spiegeln den Sachstand im September 2018 der jeweils vier Arbeitsgruppen im Klimarat und auf Arbeitsebene sowie der Treffen der AG-Sprecher und der Sitzungen des Lenkungskreises wider.

Handlungsfelder