Masterplan Klimaschutz  ›  3: GEBÄUDE

03 Gebäude

  • stadtplanerische Vorgaben zu Gebäudestandards zur hinreichenden Umsetzung des Energiekonzepts der Energie und Wasser (EWP) in Krampnitz
  • Analyse der Verbrauchsstruktur und von Gebäudestandards des Kommunalen Immobilien Service (KIS)
  • Darstellung Ist- und Planungsstand ProPotsdam GmbH
  • Abfrage Ist- und Planungsstand beim Arbeitskreis Unternehmen
  • Umsetzungsfahrplan ProPotsdam GmbH und KIS: Entwicklung von flexiblen Masterplanstandards in Neubau und Sanierung; Konzept zur Finanzierungsunterstützung für klimaschutzbedingte Mehrkosten
  • Prüfung ambitionierter Energiekonzeptvarianten bei allen Neubauvorhaben der ProPotsdam GmbH, mindestens Prüfung des Plus-Energie-Standards
  • Prüfung ambitionierter Energiekonzeptvarianten bei allen Neubauvorhaben des KIS, mindestens Prüfung des Plus-Energie-Standards; Berücksichtigung der Lebenszykluskosten bei Investitionsentscheidungen

Handlungsfeld 03 Gebäude

langfristige Masterplan-Strategie (aus Gutachten, von SVV beschlossen) mittelfristige Teilstrategie (aus AG-Prozess) kurzfristige Maßnahme (aus AG-Prozess)
Erhöhung des Energiestandards im Neubaubereich Krampnitz als Modell sicherstellen stadtplanerische Vorgaben zu Gebäudestandards zur hinreichenden Umsetzung des Energiekonzepts der EWP in Krampnitz
Vorgaben der Stadtplanung zu energetischen Gebäudestandards
öffentliche Vorbildfunktion ausweiten Analyse der Verbrauchsstruktur und von Gebäudestandards des KIS
Darstellung IST- und Planungsstand ProPotsdam
Abfrage IST- und Planungsstand AK-Unternehmen
Umsetzungsfahrplan ProPotsdam und KIS: Entwicklung von flexiblen Masterplanstandards in Neubau und Sanierung; Konzept zur Finanzierungsunter-stützung für klimaschutzbedingte Mehrkosten
Prüfung ambitionierter Energiekonzeptvarianten bei allen Neubauvorhaben der ProPotsdam, mind. Prüfung des Plus-Energie-Standard
Prüfung ambitionierter Energiekonzeptvarianten bei allen Neubauvorhaben des KIS, mind. Prüfung des Plus-Energie-Standards; Berücksichtigung der Lebenszykluskosten bei Investitionsentscheidungen
Erhöhung der Energie- und Dämmstandards bei Sanierungen Planungsstand im kommunalen Einflussbereich mit Masterplanzielen abgleichen und Lösungen für Zielwerterreichung entwickeln
Steigerung der Sanierungsrate zur Zielerreichung eines klimaneutralen Gebäudebestandes
Ausnutzung des regenerativen Potentials für Raumwärme-versorgung siehe Maßnahmen im Handlungsfeld „Energie“

Handlungsfelder