8. Klimadialog 2018

Ressourcen sparen in Potsdam: klimaneutral dank digitaler Strategien?

Biomechanic (c) Thomas K. (photocase.de)

Biomechanic (c) Thomas K. (photocase.de)

Der letzte Klimadialog für 2018 steht fest: Das Energie Forum Potsdam e.V., der BUND Brandenburg und die Koordinierungsstelle Klimaschutz der Landeshauptstadt Potsdam laden zur Abschlussveranstaltung 2018 ein. Der Dialog findet am Dienstag, 4. Dezember, 18:30 Uhr, in der Urania Potsdam, Gutenbergstraße 71/72, statt. An diesem Abend geht es erneut um das immer präsenter werdende Thema Smart City – diesmal in Bezug auf die Stadt Potsdam. Wie weit sind wir in Sachen Digitalisierung? Welche Ziele strebt die Kommune an und welche Vorteile haben die neuen Konzepte?

Bernd Rubelt ist als Baubeigeordneter für die Bereiche Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt zuständig und wird über den entstehenden Stadtteil Krampnitz berichten – als Modellquartier für Mobilität, Ökologie und Energie. Der Stadtteil soll zu einem CO2-neutralen Ort werden und als Leuchtturmprojekt dienen: ein smartes Quartier der Zukunft mit guter Infrastruktur und intelligenter Energieversorgung. Was genau bietet der neue Stadtteil seinen Bewohnern? Wie wird die Mobilität innerhalb des Quartiers gelöst und wie soll die Anbindung an die Stadt funktionieren?

Über Strategien zur smarten Energieversorgung wird Ulf Altmann, Geschäftsführer der Energie und Wasser Potsdam GmbH (EWP), berichten. Die Digitalisierung spielt auch bei der Steuerung Erneuerbarer Energien eine entscheidende Rolle und aufgrund der zunehmenden dezentralen Erzeugung von Energie durch Blockheizkraftwerke, Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlagen wird die Fernüberwachung und -steuerung in Zukunft noch weiter vorangetrieben werden müssen. Außerdem geplant: intelligente Wassernetzwerke.

Kommen Sie und erfahren Sie, was SmartMetering-Konzepte sind und wie diese bei der Energieeinsparung helfen sollen. Hören Sie von neuen Ideen, wie Überschussstrom sinnvoll weitergegeben werden kann. Alle neuen Strategien haben ein Ziel: den effizienten Umgang mit Ressourcen. Die Veranstaltung zur Reihe Klimadialog ist eine Kooperation der URANIA Potsdam mit dem BUND Brandenburg, dem Energie Forum Potsdam e.V. und der und der Koordinierungsstelle Klimaschutz der Landeshauptstadt Potsdam. Der Eintritt ist frei.

Prozessübersicht

ÜBERGREIFENDE MAßNAHMEN

100%
Prozess status
0268Prozess status

M 1-1 | Umorganisation der Koordinierungsstelle Klimaschutz

Mehr zum Prozess ›

ENERGIE & GEBÄUDE

20%
Prozess status
Prozess statusProzess status

M 2-1 | Fernwärmeverdichtung

Mehr zum Prozess ›

LANDSCHAFTS- & UMWELTPLANUNG

100%
Prozess status
0268Prozess status

M 3-18 | Machbarkeitsstudie"Aktivierung Klimafunktion Niedermoore"

Mehr zum Prozess ›

STADTPLANUNG- & ENTWICKLUNG

10%
Prozess status
Prozess statusProzess status

M 3-1 | Förderung kompakter Siedlungsstrukturen

Mehr zum Prozess ›

SOLARDACHENERGIE

10%
Prozess status
Prozess statusProzess status

M 4-1 | Ausweitung PV-Nutzung auf Dachflächen

Mehr zum Prozess ›

ÖFFENTLICHKEITSMAßNAHMEN

100%
Prozess status
0268Prozess status

M 5-1 | Einrichtung einer Klimaagentur

Mehr zum Prozess ›

VERKEHR

100%
Prozess status
0268Prozess status

M 6-1| Parkraumbewirtschaftung

Mehr zum Prozess ›