Prozesse  ›  Stadtplanung- & Entwicklung

M 3-1 Förderung kompakter Siedlungsstrukturen

Zur Förderung kompakter Siedlungsstrukturen gehört nicht nur eine nachhaltige Flächennutzungs- und Bebauungsplanung, sondern auch eine vom gleichen Ziel geleitete Genehmigungspraxis und Investitionspolitik. Durch die Steuerung des Wohnungsbaus und der sonstigen Bauten wird die CO2-Freisetzung nicht gemindert, sondern zunächst vermehrt. Deshalb kommt es darauf an, diese Freisetzung so früh und so umfassend wie möglich zu reduzieren (Passivhaus-Standard). Siehe dazu auch Maßnahmen M3-3 und M3-4.

Daten zum Projekt

Maßnahme Förderung kompakter Siedlungsstrukturen
CO2-Minderung [t/a] 900 bis 1.800
Gesamtkosten k.A.
Anteilige Kosten LHP k.A:.
Weiteres k.A.
Weiteres k.A.

 

 

Prozessübersicht

ÜBERGREIFENDE MASSNAHMEN

100%
Prozess status
0268Prozess status

M 1-1 | Umorganisation der Koordinierungsstelle Klimaschutz

Mehr zum Prozess ›

ENERGIE & GEBÄUDE

20%
Prozess status
Prozess statusProzess status

M 2-1 | Fernwärmeverdichtung

Mehr zum Prozess ›

LANDSCHAFTS- & UMWELTPLANUNG

100%
Prozess status
0268Prozess status

M 3-18 | Machbarkeitsstudie"Aktivierung Klimafunktion Niedermoore"

Mehr zum Prozess ›

STADTPLANUNG- & ENTWICKLUNG

10%
Prozess status
Prozess statusProzess status

M 3-1 | Förderung kompakter Siedlungsstrukturen

Mehr zum Prozess ›

SOLARDACHENERGIE

10%
Prozess status
Prozess statusProzess status

M 4-1 | Ausweitung PV-Nutzung auf Dachflächen

Mehr zum Prozess ›

ÖFFENTLICHKEITSMASSNAHMEN

100%
Prozess status
0268Prozess status

M 5-1 | Einrichtung einer Klimaagentur

Mehr zum Prozess ›

VERKEHR

100%
Prozess status
0268Prozess status

M 6-1| Parkraumbewirtschaftung

Mehr zum Prozess ›