Prozesse  ›  Energie & Gebäude

M 2-1 Fernwärmeverdichtung

Alle nicht an die FW angeschlossenen Gebäude im Einzugsbereich von 100 m um das bestehende Fernwärmenetz werden sukzessive auf Fernwärmenutzung umgestellt. Ein Abbau des Einsparpotentials durch Sanierungsmaßnahmen an der Gebäudehülle wird mit 1,5 kt./a berücksichtigt. Im Einzugsbereich liegen 0,89 Mio. m² BGF, die auf Fernwärme umgestellt werden können. Es wird eine 100 % Umsetzung angenommen. Basis der Analyse sind die zugeordneten Mustergebäude, wobei konservativ Gebäude ohne Brennstoffzuordnung als mit Gas versorgt angenommen wurden.

Daten zum Projekt

Maßnahme Fernwärmeverdichtung
CO2-Minderung absolut in [t] 175.000
CO2-Minderung [t/a] 35.000
Gesamtkosten k.A:.
Anteilige Kosten LHP k.A:.
Weiteres k.A:

räumlicher Schwerpunkt: im Einzugsbereich bestehender Fernwärmenetze ohne die Fernwärmeerweiterungsgebiete

Prozessübersicht

ÜBERGREIFENDE MASSNAHMEN

100%
Prozess status
0268Prozess status

M 1-1 | Umorganisation der Koordinierungsstelle Klimaschutz

Mehr zum Prozess ›

ENERGIE & GEBÄUDE

20%
Prozess status
Prozess statusProzess status

M 2-1 | Fernwärmeverdichtung

Mehr zum Prozess ›

LANDSCHAFTS- & UMWELTPLANUNG

100%
Prozess status
0268Prozess status

M 3-18 | Machbarkeitsstudie"Aktivierung Klimafunktion Niedermoore"

Mehr zum Prozess ›

STADTPLANUNG- & ENTWICKLUNG

10%
Prozess status
Prozess statusProzess status

M 3-1 | Förderung kompakter Siedlungsstrukturen

Mehr zum Prozess ›

SOLARDACHENERGIE

10%
Prozess status
Prozess statusProzess status

M 4-1 | Ausweitung PV-Nutzung auf Dachflächen

Mehr zum Prozess ›

ÖFFENTLICHKEITSMASSNAHMEN

100%
Prozess status
0268Prozess status

M 5-1 | Einrichtung einer Klimaagentur

Mehr zum Prozess ›

VERKEHR

100%
Prozess status
0268Prozess status

M 6-1| Parkraumbewirtschaftung

Mehr zum Prozess ›